*
Vereinsname
blockHeaderEditIcon


Verein Schweizerischer Digital Modellbahner

Anlage H0 - Geschichte

 

Kurz nach der Gründung wurde der Bau einer Demoanlage für Präsentationszwecke ins Auge gefasst.

1. Demoanlage 2000 - 2004
Baubeginn der ersten Demoanlage. Gleismaterial war von Peco mit selbstgebautem Mittelleiter. Es war eine reine Hardware-Steuerung mit Blockmodulen, welche Ueli Schweizer entwickelte und noch heute vom VSDM angeboten wird.
Bereits im gleichen Jahr wurde die Suisse Toy mit der Anlage besucht.

2. Demoanlage ab 2005
Der selbstgebaute Mittelleiter war für eine mobile Demoanlage nicht geeignet und einen raschen Aufbau war nicht möglich. Start mit dem Bau der zweiten Demoanlage mit der neuen Modullbauweise. Das Gleismaterial ist Märklin C-Gleis, welches sich für die Mobilität sehr gut eignet, zudem wurden die elektrischen Verbindungen zwischen den Modullen steckbar gemacht.
Besuch der Suisse Toy mit der neuen Demoanlage. Das Aufbaukonzept hat sich bewährt.
Die Anlage wid bis heute weiterentwickelt und es finden regelmässig Bautage statt. Für Mitglieder ist unter den News eine Historie der Bautage zu finden.

2018: Weichenantriebe MP5 mit Holzhalter

2018: Hosenträger montiert

2018: Provisorische Gleisverlegung 2. Bahnhof

2017: Der Hosenträge von unten für den zweiten Bahnhof

2017: Die Anlageverkabelung wurde im laufe der Jahre verbessert. Getrennte Kabelkanele für Bus-Leitungen und für stromführende Kabel. Für die Anschlüsse wurden Printe entwickelt.

2017: Umbau Weichanantrieben auf MP-5. 

2017: Die Weichenantriebe mit Märklin-Antrieben 75491 mit Unterflurzurüstsatz 7548. Bereits beim testen funktionieren sie leider nicht nach unseren Vorstellungen.

2017: Brücke unten. Die Konstruktion wurde so gewählt, dass Steckbar ist. Dazu werden D-Sub Stecker verwendet. Die Kanäle für die Verkabelung wurden ebenfalls erstellt.

2017: Für die Untwerfung der Ab zweigung zweiten Bahnhof ist eine Brücke notwendig. Dazu diente dies SBB Brücke Hürlistein bei Effretikon als Vorlage.

2017: Ebenfalls muss die Software angepasst werden. Gleichzetig wird die Iltis-Oberfläche realisiert.

2017: Anpassungen an den Gleisanlagen führen ebenfalls zu Anpassungen am Stellwerk. Dazu eignet sich ein Domino-Stellwerk.

2016: Richtung Brücke.

2016: Einbau der Verzweigung für den zweiten Bahnhof.

2015: Eine solide Infrastruktur ist die Voraussetzung für einen zuverlässigen Betrieb. 

2015: An der Software wird laufend optimiert und Neues eingebaut.

2015: Das Stellwerk ist fertig und wurde ausgetestet.

2014: Stellwerk Bau der Ausleuchtungen

2014: Erweiterung des linken Anlageteil

2013: 100 Jahre Lötschbergbahn in Frutigen

2012: Modellbahnausstellung Niedergösgen

2012: Fahrversuche für die Ausstellung Niedergösgen

2012: Erste Planung Symo Stellwerk mit dem Wendel im Hintergrund

2011: Spielzeugmarkt Huttwil

2010: Ausstellung Niedergösgen

2010: Bau des Wendel

2008: Erstes Bild eines Bautages im eigenen Vereinslokal

2006: Ausstellung Niedergösgen

2006: Erste Ausstellung mit der neuen Demoanlage an der Suisse Toy. Die Modullen bewährten sich bestens, ebenfalls das Märklin C-Gleis.

2005: Neue Demoanlage in Eriswil aufgestellt bei briefbox.ch.

2005: Bau der 2. Demoanlage. Der selbstgebaute Mittelleiter war für eine mobile Demoanlage nicht geeignet und einen raschen Aufbau war nicht möglich. Es wurde mit der Modullbauweise begeonnen. Gleisematerial wurde Märklin C-Gleis gewählt. Die elektrischen Verbindugnen zwischen den Modulen wurden streckabr gemacht.

2004: Letzter Auftritt der ersten Demoanalge an Suisse Toy. Sie wurde jeweils auf Tischen aufgestellt.

2002: Suisse Toy beretis mit TrainControllerTM

2000: Erste Teilnahme an der Suisse Toy in Bern. Es war eine reine Hardware-Steuerung mit Blockmodulen. Diese wurden von Ueli Schweizer erntwickelt und werden noch heute vom VSDM angeboten.

2000: Baubeginn der 1. Demoanlage im Klublokal MEKS in Sursee. Gleismaterial war von Peco mit selbstgebautem Mitteilleiter.


 

unten_1
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail